user_mobilelogo

Bei welchen Erkrankungen hat sich TCM besonders bewährt?

• Chronische und akute Schmerzen

• Migräne, Gesichtslähmungen, Krämpfe, Kopfschmerzen, Tinnitus, Sinusitis

• Nacken, Schulter, Wirbelsäule, LWS-Syndrom, Bewegungsapparat, Rheuma

• Hexenschuss, Ischias und Osteoarthrose

• Fußsporn

• Herz- und Kreislauferkrankungen, Lunge

• Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Anämie, Leukozytopenie

• Asthma, Bronchitis, Allergien, Heuschnupfen

• Infektanfälligkeit

• Gicht

• Funktionelle Störungen, psychische bzw. psychosomatische Störungen und Suchterkrankungen
 - Adipositas, Magersucht, Schlafstörungen. Burn-out Syndrom, Depressionen
 - Magen-Darm-Leiden, Verstopfung, Durchfall, Gastritis
 - Erschöpfungszustände
 - Nahrungsmittelunverträglichkeiten

• Gynäkologische und urologische Beschwerden
 - Menstruationsbeschwerden, Krämpfe, Endometriose, Klimakterisches Syndrom
 - Unfruchtbarkeit, Milchmangel beim Stillen
 - Potenzprobleme

• Hauterkrankungen
 - Neurodermitis, Akne, Herpes, Schuppenflechte

• Sonstige
 - Alzheimererkrankung, Parkinson, sowie Nachbehandlung nach Schlaganfall und Karzinomoperationen

Dies ist nur eine Auswahl. TCM – Behandlung ist bei vielen weiteren Erkrankungen sinnvoll und ergänzt sich in hervorragender Weise mit der westlichen Schulmedizin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok